Zentrale Behörde gegen Doping

Eine neue Behörde soll sich in Schweden Dopingvergehen annehmen. Dies beschloss die Versammlung der Sportverbände am Wochenende im mittelschwedischen Örebro. Die zentrale Behörde mit dem Namen DON soll die Dopingvergehen anstelle der verschiedenen Sportverbände hantieren. Damit soll die Rechtssicherheit erhöht werden, da bisher Doping von Sportart zu Sportart unterschiedlich bewertet wurde. In Schweden ist nach Angaben von Anti-Doping-Organisationen, vor allem im Privatsport, die Einnahme von leistungssteigernden Mitteln sehr verbreitet.