Kohlendioxid-Ausstoβ gestiegen

Schwedische Industrie- und Energieunternehmen steigerten ihren Kohlendioxidausstoβ im Jahr 2006 im Vergleich zum Vorjahr um 500.000 Tonnen. Dies zeigt eine Untersuchung des Staatlichen Amtes für Naturschutz und der Energiebehörde. Am stärksten stieg der Kohlendioxidausstoβ demnach in der Raffineriebranche, in der Zementindustrie sowie in der Wärmeproduktion. Als mögliche Ursache gelten die gestiegenen Strompreise. Einige Unternehmen hätten daraufhin mehr Öl verwendet, hieβ es.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".