Bei Fehlverhalten Hundeverbot

Wie erwartet wird es kein generelles Verbot von bestimmten Hunderassen geben. Der heute von Landwirtschaftsminister Eskil Erlandsson vorgelegte Gesetzesentwurf sieht dafür mehr Befugnisse für die Polizei vor. So soll diese ungeeigneten Hundebesitzern den Hund wegnehmen dürfen. In weniger schweren Fällen von Fehlverhalten sollen Hundebesitzer dazu verpflichtet werden, ihren Hund immer an der Leine zu führen oder ihm einen Maulkorb umzubinden. Hundehaltern, die sich nicht an die Vorschriften halten, drohen Geld- oder sogar Gefängnisstrafen bis zu einem Jahr. Noch vor dem Sommer soll der Reichstag über den Gesetzesentwurf abstimmen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".