Verfassungsauschuss kritisiert Freivalds

Ex-Außenministerin Laila Freivalds ist vom Verfassungsauschuss des Reichstags für ihr Verhalten während der Mohammed-Krise kritisiert worden. In seiner Abschlusserklärung stellte das parteiübergreifende Gremium fest, dass Freivalds seinerzeit unangemessen vorgegangen sei. Auf dem Höhepunkt der Krise um Mohammed-Karikaturen hatte Freivalds die Homepage einer rechtspopulistischen Vereinigung abschalten lassen. Dort sollten Karikaturen des islamischen Propheten abgebildet werden. Um in islamischen Ländern keinen Zorn gegen Schweden zu erregen, wies Freivalds die Abschaltung der Seite an. Nach Auffassung des Verfassungssauschusses kam dies beinahe einer Zensur gleich.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".