Nationalfeiertag weitgehend ruhig

Ohne größere Zwischenfälle haben die Schweden am Mittwoch ihren Nationalfeiertag begangen. Allein in Stockholm kam es um die Mittagszeit zu Zusammenstößen zwischen linken Demonstranten und der Polizei. 150 Personen wurden mit Polizeibussen aus der Innenstadt entfernt. Die linken Demonstranten wollten eine Kundgebung von Rechtsradikalen stören. Zu Sachschäden oder Festnahmen – wie in früheren Jahren - kam es diesmal nicht.