Radio Schweden

Die Themen am 11. Juni 2007

In gutem EinvernehmenBeim allerersten chinesischen Staatsbesuch in Schweden hat Regierungschef Fredrik Reinfeldt auch pflichtschuldigst Fragen der Demokratie und der Menschenrechte angesprochen. Vor allem aber ging es um Umweltpolitk und den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen.
Anne Rentzsch

Geschmeidiger Start
Noch nie kamen so viele Einwanderer nach Schweden wie im vergangenen Jahr. Und der Zustrom hält an. Um die Neuankömmlinge besser zu integrieren, soll ihnen ab dem 1. Juli sofort ein, wenn auch zeitlich begrenzter, Job angeboten werden. Die Maβnahme der bürgerlichen Regierung ist nicht unumstritten. Kritiker befürchten eine Verzerrung des Arbeitsmarktes.
Alexander Schmdit-Hirschfelder

Forum für Demokratie
Im schwedischen Sigtuna beginnt am Dienstag das „Forum of Democracy“ des Europarates. Gespräch mit Michael Remmert, einem der Organisatoren des Forums, das in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindet.
Liv Heidbüchel

Eigenwillige Dichtung
Yngve Ryd aus Jokkmokk in Nordschweden hat bisher 16 Bücher geschrieben: über Holztransport mit Pferden, den Bau samischer Hütten, Schnee, Feuer und Rentiere. Als Schriftsteller bezeichnet er sich deshalb aber noch nicht. Radio Schweden hat ihn besucht.
Katja Güth

Klarer Sieg
Am Wochenende fand in Malmö der European Word Cup statt, eine Fuβball-Meisterschaft der besonderen Art:Die Teams bestanden aus Schriftstellern der jeweiligen Länder. Zum vierten Mal in Folge trug ein stolzes Schweden den Sieg davon.
Liv Heidbüchel

Redaktion      Anne Rentzsch
Moderation     Liv Heidbüchel
Nachrichten    Alexander Schmidt-Hirschfelder