Früherer Justizminister weist Vorwürfe zurück

Der frühere Justizminister Thomas Bodström hat Vorwürfe von Justizkanzler Göran Lambertz zurückgewiesen, er habe diesen einschüchtern wollen. Lambertz hatte erklärt, nach seiner wiederholten Kritik an Bodströms Politik sei ihm vom Ministerium Zurückhaltung nahegelegt worden. Anderenfalls werde sich der Minister von ihm distanzieren. Bodström bestritt dies. Er sagte, die Äußerungen des Justizkanzlers widersprächen dessen früherer Darstellung, wonach das Ministerium eine mustergültige Politik betrieben habe. Offenbar habe Lambertz ein Glaubwürdigkeitsproblem. – Der schwedische Justizkanzler überwacht im Auftrag der Regierung die Verfassungsmäßigkeit der Tätigkeit der Rechtsorgane.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".