Sieger in der Abtreibungsdebatte: Göran Hägglund

Hägglund siegte in der Abtreibungsdebatte

Im Mittelpunkt des Parteitags der Christdemokraten (kd) stand bis zum Samstag in Sundsvall die Frage des Schwangerschaftsabbruchs. Dabei konnte sich die Linie des Parteivorsitzenden und Sozialministers Göran Hägglund gegen eine verschärfte Abtreibungsgesetzgebung schließlich in einer Abstimmung durchsetzen. Hägglund wurde auch im Amt als Parteivorsitzender bestätigt. In Schweden ist der Schwangerschaftsabbruch bis zur 18. Woche ohne Einschränkung zugelassen. Rund 30 Anträge auf eine Senkung dieser Grenze waren gestellt worden. Die christdemokratische Partei gehört zur Vierparteienregierung. Bei den jüngsten Meinungsumfragen liegen die Wählersympathien für die Christdemokraten um die Vierprozentgrenze.  Der Widerstand gegen Schwangerschaftsabbrüche war 1964 eine der Hauptursachen zur Gründung der Partei.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".