Zahl der Brandtoten hat leicht abgenommen

In den ersten sechs Monaten des Jahres sind in Schweden 44 Menschen bei Bränden ums Leben gekommen. Das zeigt eine Statistik des schwedischen Brandschutzvereins. Verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres nahm die Zahl der Todesopfer ab, die Anzahl der Brände jedoch zu. Vor allem ältere Menschen sind gefärdet, zwei von drei Todesopfern gehören zu dieser Gruppe. Etwa 90 Prozent aller Brände mit Todesfolge entwickeln sich in Privatwohnungen, so der schwedische Brandschutzverein.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".