Anders Borg in Almedalen.

Vollbeschäftigung als Hauptziel

Die schwedische Regierung arbeitet für die Vollbeschäftigung. Das sagte der Hauptredner der konservativen Partei, Finanzminister Anders Borg, am Donnerstagabend auf der Politiker-Woche auf Gotland. Der Finanzminister kündigte außerdem weitere Steuersenkungen an, die unter anderem durch eine Minderung der Verteidigungsausgaben finanziert werden sollen. Borg betonte allerdings, dass die Entwicklung der globalen und damit der schwedischen Wirtschaft etwas gedämpfter ausgefallen sei, als erwartet. Daher müsse bei Steuersenkungen und Ausgabenerhöhungen äußerste Vorsicht walten. Eine Abschaffung der Solidaritätsabgabe für Besserverdienende sei daher auch derzeit „sehr schwierig“, so Anders Borg.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".