Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/

Neues Goldvorkommen entdeckt

Publicerat onsdag 18 juli 2007 kl 12.17

Schweden ist mit seinem felsigen Untergrund reich an Mineralen und Erzen aller Art. Schwedenstahl ist in der Welt berühmt. Es gibt auch Uranvorkommen, und sogar Kobalt wird gefördert. Jetzt wurde erneut auch das begehrteste aller Metalle aufgespürt.

Einen Goldrausch wie einst in Kalifornien wird es wohl nicht geben. Trotzdem findet es das schwedische Schürfunternehmen Dannemora Mineral bemerkenswert, dass man bei Probebohrungen in Vigelsbo knapp hundert Kilometer nördlich von Stockholm auf das Edelmetall gestoßen ist.  

Das Unternehmen teilte mit, die entnommenen Proben deuteten darauf hin, dass man mit 40 Gramm Gold je Tonne Erdreich rechnen könne.

Dannemora-Chef Lars-Göran Ohlsson erläutert die Größenordnung des Fundes:

„Die besten Vorkommen enthalten zwischen zehn und 40 Gramm je Tonne. Das ist viel, aber man muss bedenken, dass bisher nur Ergebnisse einzelner Probebohrungen vorliegen.“

Schürfunternehmen können heute mit moderner Ausrüstung in relativ kurzer Zeit massenhaft Erdreich und Gestein ausbeuten. Deshalb gelten selbst winzig erscheinende Goldvorkommen von zwei Gramm je Tonne als gewinnbringend.

Lars-Göran Ohlsson betrachtet den Fund auch aus einem anderen Grund mit Wohlwollen:

„Ich finde es vor allem sehr interessant, dass wir dieses Vorkommen hier in Uppland entdeckt haben, denn das Gebiet ist ja nicht gerade als Goldregion bekannt. Und da wir nun hier Gold gefunden haben, wenn auch bisher nur in kleinen Mengen, hoffen wir, noch mehr zu finden.“                           

Dannemora Mineral will sich nun um die staatliche Schürfgenehmigung für das Goldvorkommen bemühen. Dafür wird Geduld notwendig sein – manche Genehmigungsverfahren dauern zehn Jahre, bis eine Entscheidung vorliegt.

Klaus Heilbronner

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".