Radio Schweden

Themen am 20. Juli 2007

Kein Geld für HIV-Prävention
Die Zahl der HIV-Infizierungen ist in Schweden so hoch wie noch nie. Bei den Freiwilligenorganisationen aber, die über HIV und Aids informieren, reichen die staatlichen Mittel vorne und hinten nicht. Gut sechs Millionen Euro verteilt das Zentralamt für Gesundheitswesen jährlich an die überregionalen und lokalen Vereinigungen. Sie fordern nun eine Erhöhung der Mittel, um auch künftig vernünftige Aufklärungsarbeit leisten zu können.
Klaus Heilbronner

Europa als berufliche Chance
Immer mehr Europäer entdecken Brüssel als riesigen Arbeitsmarkt für sich. Welche Qualifikationen genau sind in Brüssel gefragt und wie arbeitet es sich für Europa? „Treffpunkt Europa“, die Gemeinschaftssendung europäischer Rundfunkanstalten gibt Antworten. Außerdem wirft die Sendung einen Blick nach Finnland und die dort stattfindende Sumpffußball-WM. 

Änderungen vorbehalten 

Redaktion: Liv Heidbüchel
Nachrichten: Klaus Heilbronner
Moderation: Benjamin Eyssel

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".