1 av 2
Gunilla Lindberg
2 av 2
Informationen über schwedische Stasi-Informanten soll Säpo bereits 1993 erhalten haben.

Radio Schweden

Die Themen am 8. August 2007

Stasi-Informanten in Schweden
Eine Liste mit rund 900 Namen schwedischer Stasi-Informanten sorgt für Debatte. Journalisten fordern ihre Veröffentlichung, doch die Sicherheitspolizei Säpo bestreitet die Existenz einer solchen Liste. Entfacht wurde die schwedische Debatte dadurch, dass die Regierung in Finnland die Veröffentlichung der Namen finnischer Stasi-Informanten in Aussicht gestellt hat.
Luise Steinberger 

Keine Kritik an China durch das IOC
Das IOC wird China nicht wegen weiter anhaltender Menschenrechtsverletzungen kritisieren, wozu Amnesty International und andere Menschenrechtsorganisationen aufgefordert haben. „Das IOC ändert keine Gesetze in Mitgliedsländern“ und „unser erstes Ziel ist es, Wettkämpfe zu organisieren“ sagte die Schwedin Gunnilla Lindberg, Stellvertretende Vorsitzende des IOC.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Neue Regeln für deutsche Pässe
Wegen der neuen biometrischen Pässe kann es zu Engpässen bei der Ausstellung von Pässen kommen, daher werden Auslandsdeutsche, deren Pass 2008 abläuft, aufgefordert, noch vor Ende Oktober 2007 einen neuen Pass zu beantragen.
Gespräch mit Katrin Werdermann, Sachbearbeiterin bei der deutschen Botschaft in Stockholm über die neuen Regeln.
Anne Rentzsch

Emigrantenerfahrung: Der Autor Theodor Kallifatides
Theodor Kallifatides kam in den 60er-Jahren nach Schweden. Heute gehört der 69-jährige Grieche zu den renommiertesten Schriftstellern Schwedens. Ein Portrait.
Alexander Budde

Redaktion: Luise Steinberger
Nachrichten: Alexander Schmidt-Hirschfelder
Moderation: Anne Rentzsch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".