Schiffswracks als Umweltverschmutzer

Die schwedischen Behörden sind über die Verschmutzung der Küstengewässer durch Schadstoffe aus Schiffswracks beunruhigt. In letzter Zeit ist aus einigen durchgerosteten Wracks in Küstennähe Öl ausgetreten. Mehrere westschwedische Gemeinden haben daraufhin Umweltexperten mit einer Untersuchung der Gefahren beauftragt, die von gesunkenen Schiffen im Skagerrak und im Kattegatt ausgehen. Nach Schätzungen von Experten liegen entlang Schwedens Küsten etwa 700 Schiffswracks auf dem Meeresboden. Viele der Wracks sind Kampfschiffe aus beiden Weltkriegen mit Munition und chemischen Mitteln an Bord.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".