Gefahr durch japanische Riesenaustern?

An der schwedischen Westküste  haben Meeresforscher Kolonien japanischer Riesenaustern entdeckt. Die Wissenschaftler vermuten, dass Austernlarven aus Zuchtbetrieben in Nordsee-Anrainerstaaten in die schwedischen Gewässer gelangt sind. Die Forscher befürchten nun, dass die japanischen Riesenaustern die einheimischen Schalentiere aus ihrem Lebensraum verdrängen könnten. Sie forderten die zuständigen Fischfangbehörden auf, Maßnahmen zum Schutz des schwedischen Austernbestandes zu prüfen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".