Gemeinsame schwedisch-norwegische Truppe für Dafur

Schweden und Norwegen haben sich auf die Entsendung eines gemeinsamen Truppenkontingents in die sudanesische Unruheprovinz Darfur geeinigt. Das Außenministerium in Stockholm teilte mit, es handele sich um eine Pioniereinheit mit zusammen 350 Soldaten. Es sei geplant, die Truppe am Jahresende der gemeinsamen Friedensstreitmacht der Vereinten Nationen und der Afrikanischen Union anzugliedern. An der UN-Mission sollen insgesamt 20 000 Soldaten teilnehmen. Die Afrikanische Union hat erklärt, sie könne den Einsatz auch ohne Hilfe fremder Truppen bewältigen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".