Mona Sahlin

Angriff auf Meinungsfreiheit?

Vertreter der assyrischen Minderheit werfen den Sozialdemokraten vor, ihre Meinungsfreiheit eingeschränkt zu haben. Hintergrund ist eine Rede von Parteichefin Mona Sahlin vergangene Woche in Botkyrka bei Stockholm. Dabei waren sowohl assyrische als auch türkische Vereinigungen anwesend. Sozialdemokratische Funktionäre sollen die Assyrer aufgefordert haben, Plakate zum Gedenken an den Massenmord des Osmanischen Reiches an Armeniern und Assyrern im Jahr 1915 nicht zu zeigen. Nach Auffassung der Sozialdemokraten hätte dies zu Auseinandersetzungen zwischen Türken und Assyrern in Botkyrka führen können. Die Assyrer wiederum fühlten sich in ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung beschnitten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".