Borg hält an Gewinnsteuer fest

Im Streit um die Immobiliensteuer hat sich Finanzminister Anders Borg zu Wort gemeldet. Im Schwedischen Rundfunk stellte Borg klar, die Steuer auf Gewinne aus Immobilienverkäufen werde erhöht. Gleichzeitig werde die bisherige Immobiliensteuer zugunsten einer günstigeren kommunalen Abgabe abgeschafft. Damit setze die bürgerliche Regierung in wesentlichen Teilen ihr Wahlversprechen aus dem vergangenen Jahr um, erklärte der Minister weiter. Kritiker bemängeln, die Besteuerungspläne brächten keine spürbare finanzielle Entlastung für Haus- und Wohnungseigentümer.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".