Sinkende Sympathien für Regierung

Trotz der aus eigener Sicht erfolgreichen Arbeit verzeichnet die bürgerliche Regierung hohe Einbuβen in der Wählergunst. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Sifo erreichen die vier Koalitionsparteien derzeit gemeinsam 41,9 Prozent der Wählersympathien. Sozialdemokraten, Grüne und Linkspartei kommen hingegen auf 53,3 Prozent. Ministerpräsident Reinfeldt sagte, die Regierungsparteien müssten künftig ihre Ziele besser kommunizieren. Es gelte, die wesentlichen gesellschaftlichen Probleme und Vorschläge zu ihrer Lösung deutlich zu machen. Insbesondere Einschnitte beim Arbeitslosengeld und die strengeren Regeln für Arbeitslose hatten den Unmut der Wähler hervorgerufen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista