„Interessante Kommentare, aber wenig Leistung”: Ein Jahr Außenpolitik unter Carl Bildt

Ein Jahr nach dem Regierungswechsel macht die schwedische Außenpolitik trotz des politischen Schwergewichts Carl Bildt kaum von sich reden. Die Regierung Reinfeldt fokussiert die Innenpolitik und in Sachen Europa hält sich Schweden in gewohnter Manier zurück. Der Diplomat und sozialdemokratische Ex-Außenminister Jan Eliasson fordert nicht nur von seiner Partei, sondern von Schweden insgesamt, man müsse „die Welt stärker einbeziehen”, soll heißen, die Außenpolitik muss eine stärkere Rolle in der politischen Debatte spielen. Eine berechtigte Forderung?
Anworten von Anders Mellbourn, Politikprofessor an der Universität Halmstad und der Hochschule Södertörn bei Stockholm.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista