Hat jetzt weniger Kunden: Arbeitsamt

Wählerkritik an Arbeitslosenpolitik

Reichlich ein Jahr nach dem Amtsantritt der bürgerlichen Regierung sinken die Sympathiewerte für die Koalitionsparteien weiter. Nach einer aktuellen Untersuchung des Meinungsforschungsinstituts Sifo haben vor allem die Einschnitte beim Arbeitslosengeld und die strengeren Forderungen an Arbeitslose den Unmut der Wähler hervorgerufen. Arbeitsmarktminister Sven-Otto Littorin verteidigte die Maβnahmen. Schweden verzeichne gegenwärtig europaweit den stärksten Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt, sagte Littorin. Dies sei vor allem auf die besagten Änderungen zurückzuführen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista