Wie Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen?

Das Thema Jugendarbeitslosigkeit bleibt trotz guter Konjunkturlage ein Sorgenkind - in Deutschland, wo derzeit 9,9 Prozent aller jungen Menschen zwischen 16 und 14 Jahren ohne Job sind, wie in Schweden, bei einer Quote von 8,9 Prozent. Warum finden so viele Jugendliche keinen Job, und was kann man im Bereich der Berufsausbildung tun, um das zu ändern? Darum ging es am Montag auf einem gemeinsamen deutsch-schwedischen Seminar in Berlin, organisiert von der Friedrich Ebert Stiftung und der schwedischen Botschaft. Anne Rentzsch fragte Peter Thiele,  Referatsleiter für Grundsatzfragen der Beruflichen Bildung im Bundesministerium für Bildung und Forschung: Was sehen Sie derzeit als wichtigste Aufgabe heutiger Berufsausbildung?

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".