Proteste in Myanmar

Schwedische Pensionsgelder unterstützen Junta in Myanmar

Schwedische Pensionsgelder unterstützen die Militärjunta in Myanmar (Birma). Wie der Schwedische Rundfunk berichtet, hat der so genannte Erste AP-Fonds, der die Gelder des öffentlichen Pensionssystems verwaltet, weit reichende Interessen in dem französischen Erdöl- und Gaskonzern Total, der seinerseits umfassend in Myanmar investiert. In einer Pressemitteilung von Total heiβt es, mit seinen sozialen und wirtschaftlichen Initiativen habe das Unternehmen das Leben vieler Menschen in Myanmar verbessern können.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".