Tsunami-Überlebende bei schlechter Gesundheit

Annähernd drei Jahre nach der Tsunami-Katastrophe in Südostasien geht es vielen schwedischen Überlebenden gesundheitlich weiter schlecht. Wie eine Untersuchung unter 4.500 Stockholmer Überlebenden jetzt zeigt, leidet ein Drittel der Frauen und eine Fünftel der Männer noch immer an psychischen Schäden. Die meisten von ihnen können nur unter Einnahme von Medikamenten einer geregelten Arbeit nachgehen. Bei dem Tsunami Ende 2004 waren 543 schwedische Staatsbürger ums Leben gekommen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".