Peter Eriksson

Umweltpartei lehnt Zusammenarbeit mit Linken ab

Die Umweltpartei will vor der nächsten Reichstagswahl im Jahr 2010 eine Allianz mit den Sozialdemokraten bilden. Das teilte der Co-Vorsitzende der Umweltpartei, Peter Eriksson, mit. Gleichzeitig lehnte Eriksson eine Allianz mit der Linkspartei ab. In der Tageszeitung „Svenska Dagbladet“ erklärte Eriksson, eine Koalition aus Sozialdemokraten und Umweltpartei habe den Wählern etwas Neues zu bieten. Die Linkspartei hingegen sei altmodisch und rückwärtsgewandt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".