Schwedischer Roman im Nazimilleu

Carl Henning Wijkmark
5:57 min

Über den Nationalsozialismus Witze zu reißen, das war in der Bundesrepublik in der Nachkriegszeit nicht gut möglich. Zu schlimm sind die Verbrechen des Naziregimes gewesen und zu kurz lag die Zeit zurück. Im Ausland, besonders in Ländern, die wenig berührt waren, war das einfacher. 1972 erschien in Schweden der Roman Jägarna på Karinhall, die Jäger auf Karinhall. Carl-Henning Wijkmark debütierte mit diesem Werk, das von Rezensenten als Mischung aus Satire und Zeitzeugnis betrachtet wird. 1979 ins Deutsche übersetzt, erntete der Roman wenig Aufmerksamkeit. In diesem Jahr wird eine Neuübersetzung auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt. Carl-Henning Wijkmark, zunächst: unterscheiden sich die beiden Übersetzungen sehr voneinander?

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".