Trinkwasserhygiene weist Mängel auf

Die schwedischen Gesundheitsbehörden sind über Qualitätsverluste beim Trinkwasser besorgt. In Stockholm wurde mitgeteilt, in vielen Wasserwerken gebe es Mängel bei der Trinkwasseraufbereitung. Oft lasse die Sauberkeit der Anlagen zu wünschen übrig. Ein Sprecher des Ernährungsministeriums sagte, die bestehenden Verordnungen zur Eigenkontrolle der Wasserwerke reichten nicht aus und müssten verschärft werden. Vor allem müssten regelmäßig Wasserproben eingereicht werden, um Verunreinigungen rechtzeitig aufdecken zu können.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".