Milliardenausfälle bei der Steuer

Dem schwedischen Staat gehen jährlich umgerechnet 15 Milliarden Euro an Steuern durch falsche Angaben verloren. Zu diesem Ergebnis gelangt eine neue Untersuchung der Steuerbehörden. Rund die Hälfte der Summe verschwindet durch Schwarzarbeit bei kleinen und mittleren Betrieben. Durchschnittliche Angestellte verschulden hingegen nur einen geringen Teil der Steuerausfälle durch Falschangaben. Allerdings räumt die Studie ein, dass nicht immer zweifelsfrei geklärt werden kann, inwieweit falsche Angaben absichtlich oder versehentlich gemacht werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".