Irakischer Asylsuchender wird abgeschoben

Der Einwanderungsgerichtshof hat eine wegweisende Entscheidung über den Asylantrag eines Irakers gefällt. Die zuständigen Richter lehnten die Klage des 51Jährigen gegen seine Abschiebung ab und bestätigten damit die Entscheidung der Einwanderungsbehörde. Sie hatte den Asylantrag des Irakers mit der Begründung abgelehnt, die Sicherheitslage in Irak verbessere sich allmählich. Er benötige keine Schutzzuflucht in Schweden. Von der Entscheidung des Einwanderungsgerichtshofs geht laut Experten eine Signalwirkung für ähnliche Fälle aus.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".