Göran Persson: Memoiren

Die Immobiliensteuer kostete ihn die Regierungsmacht. So stellt Ex-Ministerpräsident Göran Persson in seinen heute erschienenen Memoiren „Min väg, mina val“ den Wahlkampf 2006 dar. Die Schuld gibt er seinem Finanzminister Pär Nuder, der ihm davon abgeraten habe, die Immobiliensteuer zum Wahlkampfthema zu machen. Stattdessen punkteten die bürgerlichen Parteien, die den Wählern die Abschaffung der Steuer versprachen. Persson schreibt auch, er sei darauf vorbereitet gewesen, eine Koalitionsregierung mit den Grünen und der Linkspartei zu bilden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".