Keine Aufenthaltsgenehmigung für Ägypter

Die Einwanderungsbehörde hat dem Ägypter Ahmed Agiza die Aufenthaltsgenehmigung verweigert. Agiza und ein Landsmann waren vor sechs Jahren unter erniedrigenden Umständen mit Hilfe von US-Agenten von Schweden nach Ägypten ausgewiesen worden. Beide standen unter Terrorverdacht und wurden nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen in ägyptischer Haft gefoltert. Die UN-Menschenrechtskommission hatte Schweden ausdrücklich für die Abschiebung der beiden Männer gerügt. Der Anwalt Agizas kündigte gegen den jetzigen Beschluss der Einwanderungsbehörde Einspruch an.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista