Mehr EU in der Schule

Schwedische Oberstufenschüler lernen zu wenig über die Europäische Union. Das stellt eine Untersuchung der Schulbehörde fest. In den Schulbüchern werde die Union in einem gesonderten Kapitel abgehandelt, als Beispiel für eine internationale Kooperation Schwedens. Dieser Ansatz entspreche nicht länger der Realität, da die EU sich ständig und in allen Lebensbereichen auf Schwedens Verwaltung und Alltag auswirke. Die Schulbehörde will daher umgehend die Lehrpläne für die Oberstufe überarbeiten.