Anne-Marie Bergström.

Mehr Lohn für 3000 Schwedinnen

Etwa 3000 Schwedinnen können als Folge einer Untersuchung des schwedischen Gleichstellungsombudsmannes Anne-Marie Bergström mit Lohnerhöhungen rechnen. Bergström hatte im vergangenen Jahr eine Untersuchung bei über 1200 Arbeitgebern eingeleitet. Bei 129 der bislang knapp 300 ausgewerteten Firmen wurden laut Gleichstellungsombudsmann ungerechtfertigte Lohnunterschiede zwischen Männern und Frauen ermittelt. Die nun fälligen Lohnanpassungen würden die Betriebe umgerechnet mindestens viereinhalb Millionen Euro kosten, so Bergström.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".