Heimliche Fotos möglicherweise bald strafbar

Heimliche Foto- oder Filmaufnahmen von Menschen in peinlichen Situationen könnten möglicherweise bald strafbar werden. Das schwedische Komitee zum Schutz der menschlichen Privatsphäre prüft derzeit nach einem Bericht der Tageszeitung Dagens Nyheter, ob bestehende Gesetze verschärft werden können. Das Komitee wolle erreichen, dass die Täter bestraft werden oder zumindest Schadensersatz zahlen müssen. Der Oberste Gerichtshof hatte zuletzt in mehreren Gerichtsverfahren zu heimlichen Foto- und Filmaufnahmen die Angeklagten freigesprochen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".