Polizei überwacht Telefone ohne richterliche Genehmigung

Die schwedische Polizei überwacht häufig Telefongespräche ohne richterliche Genehmigung. Dies geht laut der politischen Fachzeitschrift „Riksdagen & Departement“ aus einer Untersuchung hervor. Demnach wurden im vergangenen Jahr rund 8.000 Telefone überwacht. Es gab jedoch lediglich für rund 1.100 eine richterliche Genehmigung. Das entsprechende Gesetz schreibt einen hinreichenden Verdacht sowie eine richterliche Genehmigung vor. Laut der Zeitung umgehen die Behörden das Gesetz, indem sie sich direkt an die betroffenen Telefongesellschaften wenden und von dort ihre Informationen bekommen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".