Rechtsextremisten wollen trotz Verbot demonstrieren

Eine für Sonnabend geplante Demonstration von Rechtsextremisten im Stockholmer Vorort Salem ist vom zuständigen Verwaltungsgericht verboten worden. Das Gericht gab damit einem Antrag der Gemeindeverwaltung statt, die eine Gefährdung der öffentlichen Ordnung befürchtet. Die Polizei hatte keine Bedenken gegen die Kundgebung erhoben. Die Organisatoren der Demonstration kündigten an, sie würden sich nicht an das Verbot halten. Rechtsextremisten versammeln sich jährlich in Salem, seit am achten Dezember 2000 einer ihrer Anhänger von einem Ausländer im Streit getötet wurde. Bisher kam es bei jeder dieser Kundgebungen zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".