Zuviel Kumarin in schwedischen Pfefferkuchen?

Das Ernährungsministerium in Stockholm hat Warnungen Italiens vor dem Verzehr schwedischer Pfefferkuchen als übertrieben bezeichnet. Nach Ansicht der italienischen Gesundheitsbehörden enthält das schwedische Gebäck zu hohe Dosen des für die Leber schädlichen Pflanzenstoffes Kumarin. Dazu erklärte das Stockholmer Ministerium, es bestehe kein Anlass, die schwedischen Pfefferkuchen vom Markt zu nehmen. Der Grenzwert für Kumarin werde im übrigen bald angehoben. Damit bestehe kein Grund mehr zu Beanstandungen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".