Weniger Gewalt gegen Frauen dank neuer Methode

Mit Hilfe einer speziellen Methode zur Risikoeinschätzung von männlichen Gewalttätern könnten hunderte Frauen einer erneuten Misshandlung entgehen. Das meldet der Schwedische Rundfunk unter Berufung auf die Verbrechensopferforschung. Schon jetzt arbeitet die Polizei in einigen Landesteilen nach der ursprünglich kanadischen Methode. Mit ihr lässt sich frühzeitig erkennen, welcher Mann vermutlich wieder gewalttätig werden wird. Bislang ist diese Arbeitsmethode in Schweden allerdings nicht weit verbreitet.