Millionenbetrug beim Versicherungskonzern Folksam

Beim schwedischen Versicherungskonzern Folksam besteht Verdacht auf Bestechung und Betrug in Höhe von mehreren Millionen Kronen. Laut Folksams stellvertretendem Geschäftsführer, Tomas Noderheim, der den Fall bei der Polizei gemeldet hat, wurden Versicherungsschäden übertrieben oder sogar erfunden. Unter den Verdächtigen befindet sich neben mehreren Bauunternehmern sogar ein ehemaliger Topmanager des Versicherungskonzerns. Unter anderem soll Folksam für die Renovierung der Privatvilla des Managers und den Neubau seines Swimmingpools aufgekommen sein. Laut Folksam haben die Betrügereien spätestens 1999 begonnen.