Wer Putzhilfen weiß bezahlt, wird belohnt

Mehr Interesse an haushaltsnahen Diensten

Das Interesse an haushaltsnahen Diensten ist deutlich gestiegen. Demnach sind bei der Steuerbehörde in den vergangenen Wochen mehr als 12.000 Anträge auf Steuervergünstigung eingegangen. Bei den meisten Anträgen handelt es sich laut Nachrichtenagentur TT um Ausgaben für Putzhilfen, Fensterputzen und Rasenmähen. Seit Juli vergangenen Jahres lassen sich haushaltsnahe Dienste zur Hälfte von der Steuer absetzen. Mit dem Gesetz will die Regierung Jobs schaffen und gegen Schwarzarbeit vorgehen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".