Russland bitte um Hilfe bei Abbau von radioaktiven Leuchttürmen

Russische Behörden haben Finnland und Schweden ersucht, den Abbau von radioaktiven Leuchttürmen in der Ostsee zu unterstützen. Es handelt sich um rund 90 Leuchttürme in der Ostsee und im Finnischen Meerbusen. Sie wurden meist in den siebziger Jahren gebaut und werden von einer starken, radioaktiven Strahlenquelle gespeist. Der Abbau ist nicht nur aus Umweltgründen notwendig. Die Behörden befürchten, dass das strahlende Material von Terroristen verwendet werden könne um schmutzige Bomben zu bauen. Die Kosten für einen Abbau sind enorm. Eine Entscheidung von Schweden und Finnland liegt noch nicht vor.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista