Zoll will drastisch sparen

Der schwedische Zoll schlägt der Regierung vor, alle Zolldienststellen nördlich von Stockholm stillzulegen. Dies geht aus dem Vorschlag der Zollbehörde vor, der am Dienstag der Regierung vorgelegt wird. Der Behörde wurde zuvor auferlegt, bis zum Jahr 2012 rund 55 Millionen Euro einzusparen. Die geplante Maßnahme würde die Streichung von rund 300 Stellen zur Folge haben. Die Gewerkschaft der Zollbeamten hat mittlerweile dagegen protestiert. Der Vorschlag richte sich nur nach der Wirtschaftlichkeit, nicht aber nach den Aufgaben des Zolls, so der Gewerkschaftsvertreter Mats Hansson.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista