Schleierverbot im Schwimmbad ist Diskriminierung

Muslimische Mütter, die ihre Töchter verschleiert ins Schwimmbad begleiten, müssen den Schleier nicht ablegen. Zu diesem Urteil kommt das Göteborger Amtsgericht in einem von der Öffentlichkeit aufmerksam verfolgten Fall. Das Schwimmbad hatte zwei Frauen den Zutritt verweigert, weil sie ihre Kinder verschleiert begleiten wollten. Die Badeordnung sah jedoch Sportkleidung vor. Dies stellt nach Ansicht des Gerichts eine Diskriminierung wegen Religion dar. Das Gericht verurteilte daher die Stadt Göteborg zur Zahlung von Schadenersatz in Höhe von gut 4.000 Euro.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".