Einwanderungsbehörde:

67.000 Aufenthaltsgenehmigungen erteilt

67.000 Menschen haben im vergangenen Jahr in Schweden eine Aufenthaltserlaubnis erhalten. Das sind knapp 800 Genehmigungen mehr als im Jahr davor. Diese Zahlen hat die schwedische Einwanderungsbehörde in Stockholm mitgeteilt. Knapp die Hälfte der Menschen, denen der Aufenthalt im Lande bewilligt wurde, hatten ihren Antrag im Zusammenhang mit Familiennachzug gestellt. Etwa jeder Vierte, der eine Aufenthaltserlaubnis erhielt, war Asylsuchender.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".