Maud Olofsson
Wirtschaftsministerin:

Mehr Behörden unter einem Dach als Hilfe für Arbeitslose

Mit sogenannten Neustarterbüros will Schwedens Regierung arbeitlosen Einwanderern dabei helfen, schneller eine Anstellung zu finden. Das hat Wirtschaftsministerin Maud Olofsson in Stockholm angekündigt. Bei dem Pilotprojekt sollen Sozialversicherungskasse, Sozialdienst und andere Behörden unter einem Dach zusammengefasst werden. Dies solle in Kommunen mit einer hohen Zahl von Einwanderern geschehen. Als Beispiele nannte Wirtschaftsministerin Olofsson die Vororte der schwedischen Großstädte. Sollte sich das Projekt bewähren, könne es auf das gesamte Land ausgeweitet werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista