Von heimischen Äckern schmeckt es den Schweden besonders gut

Schweden ziehen schwedisches Essen vor

Eine Mehrheit der Schweden isst am liebsten schwedische Lebensmittel. Das geht aus einer Untersuchung im Auftrag der Versicherung „Länsförsäkringar“ hervor. Demnach ziehen 70 Prozent der Bevölkerung Essen vor, das in Schweden produziert ist. Fast 90 Prozent sind außerdem bereit, mehr Geld für diese Lebensmittel zu bezahlen. Laut Umfrage ist es besonders für Frauen wichtig, lokal hergestellte Kost zu essen.

Gleichzeitig sinkt das Interesse der Schweden an fettarmen Lebensmitteln. Das zeigt eine Studie des Marktforschungsinstituts AC Nielsen Sverige. Demnach gehen die Essensgewohnheiten der Schweden in Richtung Geschmack und Naturbelassenheit. So ist beispielsweise der Verkauf von Leicht-Margarine um sieben Prozent zurückgegangen. Der Verkauf von Honig dagegen stieg um zehn Prozent.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".