Nordstream-Koordinator optimistisch

Der neu ernannte Schweden-Koordinator für das Gasleitungs-Projekt des Nordstream-Konsortiums, Dan Svanell, glaubt nicht an ernsthafte Hindernisse für den Bau der Pipeline. Svanell, der früher Mitarbeiter des schwedischen Außenministeriums war, sagte in Stockholm, das Projekt sei wegen seiner Umweltfreundlichkeit klar positiv zu sehen. Immerhin diene es dazu, Millionen Haushalte auf dem Kontinent mit sauberem Naturgas statt mit Kohle oder Öl zu versorgen. Weiter sagte Svanell, er glaube nicht, dass die sozialdemokratische Parteichefin Mona Sahlin mit ihrer Forderung nach Einstellung des Projekts Erfolg haben werde. Schließlich sei der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder, der Vorstandschef von Nordstream, ebenfalls Sozialdemokrat.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".