Der Flüchtlingsbeauftragte der UNHCR richtet strenge Worte an Einwanderungsminister Tobials Billström

UNHCR kritisiert schwedische Ausweisungspolitik

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen UNHCR hat die schwedische Ausweisungspolitik kritisiert. Der UN-Flüchtlingskommissar Antonio Gueterres sagte bei einem Treffen mit der schwedischen Regierung, er halte es für falsch, dass Schweden in der jetzigen Situation Flüchtlinge zurück in den Irak schicke. Zuvor hatte das UNHCR in einem Brief an Einwanderungsminister Tobias Billström den Vertrag zwischen Schweden und dem Irak als Verstoß gegen grundlegende Prinzipien des Flüchtlingsrechtes bezeichnet. Einwanderungsminister Tobias Billström hält derweil an dem schwedischen Vorgehen fest. Jeder einzelne Fall werde in Schweden individuell vom Gericht entschieden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".