Schwedischer Nadelwald.
Protest gegen langsame Arbeit:

Naturschutzbund verlässt FSC-Leitung

Aus Protest gegen schwache Umweltstandards und Arbeitsmethoden hat sich der schwedische Naturschutzbund aus der Leitung des nationalen Forest Stewardship Councils (FSC) zurückgezogen. Die Arbeit im FSC gehe zu langsam, erklärte der Vorsitzende des Naturschutzbundes, Mikarl Karlsson in Stockholm. Darüber hinaus seien die Anforderungen an den Naturschutz zu niedrig. Sie würden außerdem von den Fortkonzernen nur mangelhaft eingehalten. Der Vorsitzende des FSC, Mårten Larsson bedauerte den Rückzug des Naturschutzbundes. Der Forest Stewardship Council vergibt Zertifikate an Unternehmen, die nachhaltige Forstwirtschaft betreiben. In Schweden haben sich alle großen Forstwirtschaftsunternehmen dem FSC angeschlossen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".