Beiträge für Jugendverbände unter der Lupe

Die Regierung in Stockholm hat eine Prüfung der Gewährung staatlicher Beiträge an die schwedischen Jugendorganisationen angeordnet. Der Rechnungshof hat mehrfach die Einführung wirksamer Kontrollen zur Verhinderung von Beitragsmissbrauch gefordert. Es geht um Zahlungen in Höhe von umgerechnet 20 Millionen Euro jährlich. Die Mittel stammen zum großen Teil aus Einnahmen der staatlichen Glücksspielgesellschaft. Größte Jugendorganisation Schwedens ist der Verband für Rollen- und Konfliktspiele mit rund 63 000 Mitgliedern.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".